Spurs-Sieg mit starkem Pöltl in Starting-Five

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Starker Auftritt von Österreichs NBA-Star Jakob Pöltl beim 120:111-Sieg seiner San Antonio Spurs gegen Rekordchampion Boston Celtics.

Der Wiener steht in der Startformation und egalisiert seine persönliche Karriere-Bestleistung. Zum zweiten Mal gelingen ihm fünf Assists in einem Spiel. Den Starting-Five-Einsatz beschert ihm eine Verletung von Rudy Gay.

Pöltl darf insgesamt 20:07 Minuten auf dem Parkett stehen. Dabei gelingen ihm, neben den fünf Assists, zwei Punkte und sechs Rebounds. Es war sein achter Einsatz in der NBA, bei dem er beim Aufwurf auf dem Platz steht.

Spurs drehen Partie

San Antonio spielt nach einem 46:52-Pausenrückstand im dritten Viertel groß auf. Der Abschnitt geht vorentscheidend mit 46:30 an die Gastgeber im AT&T Center.

Die Spurs werden neuerlich vom aktuell in überragender Form agierenden LaMarcus Aldridge angeführt, der gegen den NBA-Rekord-Champion 32 Punkte markiert. Pau Gasol gibt nach einem Ermüdungsbruch im linken Fuß sein Comeback. Der Spanier holt fünf Rebounds in 5:12 Minuten.

Die Texaner haben nunmehr sechs der vergangenen acht Spiele für sich entschieden und sind mit einer 21:17-Bilanz auf Platz acht in der Western Conference vorgerückt. 15 ihrer Siege haben sie dabei auf heimischem Parkett gefeiert.

Am Donnerstag kommt es für Pöltl und DeMar DeRozan zum erstmaligen Wiedersehen mit ihrem Ex-Club, den Toronto Raptors. Die Kanadier gastieren in "Alamo City".

Titelverteidiger wird Favoritenrolle gerecht

Titelverteidiger Golden State Warriors feiert mit einem 132:109 bei Nachzügler Phoenix Suns den 25. Saisonsieg im 38. Spiel. Angeführt von Stephen Curry (34) tragen sich alle zwölf aufgebotenen Spieler der Kalifornier als Scorer ein.

Den jeweils fünften Erfolg hintereinander gibt es zu Silvester für die Indiana Pacers (116:108 gegen die Atlanta Hawks) und die Houston Rockets, die beim 113:101 gegen die Memphis Grizzlies in James Harden (43 Punkte, zehn Rebounds, 13 Assists) einmal mehr den Mann des Abends in ihren Reihen haben.

Ein Triple-Double verzeichnet auch Russell Westbrook mit 32 Zählern und je elf Rebounds sowie Assists beim 122:102 von Oklahoma City Thunder gegen die Dallas Mavericks.

Die gesammelten Ergebnisse:

San Antonio Spurs (Jakob Pöltl in der Startformation; zwei Punkte, sechs Rebounds und fünf Assists in 20:07 Minuten) - Boston Celtics 120:111, Indiana Pacers - Atlanta Hawks 116:108, Charlotte Hornets - Orlando Magic 125:100, Houston Rockets - Memphis Grizzlies 113:101, New Orleans Pelicans - Minnesota Timberwolves 123:114, Oklahoma City Thunder - Dallas Mavericks 122:102, Phoenix Suns - Golden State Warriors 109:132.

Textquelle: © LAOLA1/APA

Garmisch-Qualifikation: Kein Österreicher in den Top 20

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare