NBA-Spiele am Donnerstag abgesagt

NBA-Spiele am Donnerstag abgesagt Foto: © getty
 

Auch am Donnerstag bleiben die NBA-Hallen als Zeichen des Protests gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA leer.

Wie NBA-Vizepräsident Mike Bass bestätigt, werden alle für Donnerstag geplanten Play-off-Partien verschoben. Noch am Nachmittag (Ortszeit) ist laut seiner Aussage ein Treffen unter anderen mit Spielern und Vertretern der in Orlando spielenden 13 Teams sowie Repräsentanten der NBA geplant.

Bass sagt, die Liga hoffe darauf, den Spielbetrieb am Freitag oder Samstag wieder aufnehmen zu können.

Ausgelöst hatte das Beben in der US-Sportwelt das NBA-Team der Milwaukee Bucks, die am Mittwoch nicht zum Spiel gegen die Orlando Magic angetreten waren. Damit reagierten die Basketballer auf die jüngste Gewalttat von Polizisten gegen einen Afroamerikaner keine Autostunde südlich von Milwaukee. Der 29-jährige Jacob Blake war am Sonntag in Kenosha im Bundesstaat Wisconsin durch Schüsse der Polizei in seinen Rücken schwer verletzt worden.

Auch zahlreiche andere Sportveranstaltungen in den USA fanden daraufhin nicht statt.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..