NBA-Playoffs: Machtdemonstration von LeBron James

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Machtdemonstration von LeBron James!

Die Cleveland Cavaliers schlagen nach der Auftakt-Niederlage gegen die Indiana Pacers zurück und gleichen mit einem 100:97-Heimsieg in Spiel 2 in der Serie auf 1:1 aus.

James gestaltet das Spiel zu einer One-Man-Show. Mit 46 Punkten geht beinahe die Hälfte der Punkte der Cavaliers auf sein Konto. Vor allem der Start des Superstars ins Spiel ist mehr als beeindruckend - die ersten 16 Zähler seines Teams gelingen ihm.

Topscorer der Pacers ist Victor Oladipo mit 22 Punkten. Sein Drei-Punkt-Versuch zum potenziellen Ausgleich 27,5 Sekunden vor Spielende verfehlt jedoch sein Ziel.

Houston souverän

Abermals ihrer Favoritenrolle gerecht werden die Houston Rockets, die mit einem 102:82-Heimsieg in der Serie gegen die Minnesota Timberwolves auf 2:0 stellen - und das, obwohl James Harden einen schlechten Tag erwischt.

Der Superstar versenkt nur magere zwei seiner 18 Versuche aus dem Feld und beendet die Partie mit lediglich 12 Punkten. Topscorer der Texaner ist Chris Paul mit 27 Zählern. Clint Capela steuert 16 Rebounds bei.

Utah gleicht aus

Die Utah Jazz gleichen die Serie gegen die Oklahoma City Thunder mit einem 102:95-Auswärtssieg auf 1:1 aus. Super-Rookie Donovan Mitchell avanciert mit 28 Punkten zum Topscorer der Gäste. Ricky Rubio steuert 22 Zähler bei. Derrick Favors überzeugt mit 20 Punkten und 16 Rebounds. Rudy Gobert kommt bei 13 Zählern auf 15 Rebounds.

Auf Seiten der Gastgeber muss sich Russell Westbrook mit 19 Punkten zufrieden geben. Paul George steuert 18, Carmelo Anthony 17 Zähler bei.

Textquelle: © LAOLA1.at

ÖFB-Cup: Sturms emotionales Fußball-Fest gegen Rapid

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare