Steph Curry wird Basketball-Coach

Aufmacherbild Foto: © getty
 

NBA-Superstar Steph Curry wird sein Basketball-Wissen künftig in Online-Kursen weitergeben.

Der zweifache MVP kooperiert für das Projekt mit dem Lernportal "MasterClass", das Online-Kurse in sämtlichen Fachbereichen mit Unterstützung prominenter Experten anbietet. Curry ist dabei in Gesellschaft klangvoller Namen wie Steven Spielberg (Filmregie), Samuel L. Jackson (Schauspiel) oder Serena Williams (Tennis).

Für 90 US-Dollar kommen die Kunden in den Genuss von 15 Lehreinheiten mit dem Scharfschützen der Golden State Warriors.

Auch für Curry ein Lernprozess

Dribbling, Wurftechnik, grundlegende taktische Spielzüge - der 29-Jährige gewährt Einblicke in seine tägliche Trainingsroutine, analysiert verschiedene Szenen aus NBA-Spielen und wird sich regelmäßig Frage-und-Antwort-Sitzungen stellen. Allerdings "gibt es kein Dunking-Kapitel", scherzt der 1,90m große Point Guard bei "ESPN".

Der zweifache NBA-Champion erwartet sogar einen Erkenntnisgewinn für sich selbst: "Auch für mich ist es ein Lernprozess, da ich versuchen muss, Dinge, die für mich ganz natürlich sind, zu artikulieren."

Außer einem sicherlich guten Nebenverdienst verfolgt er mit dem Programm ein klares Ziel: "Hätte ich mit 13 Jahren Zugang zu einer solchen Lernmöglichkeit gehabt, wäre ich sehr schnell, sehr viel besser geworden. Es hat lange gedauert bis ich verstanden habe, wie man richtig trainiert. Ich will den Leuten zeigen, wie viel ich in mein Spiel investiere, wie ich trainiere und ihnen meine mentale Herangehensweise erklären."


Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga-Vorstand Ebenbauer: "Das war keine Rauchbombe"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare