Miami Heat sorgen für seltenen Jazz-Ausrutscher

Miami Heat sorgen für seltenen Jazz-Ausrutscher Foto: © getty
 

Die Miami Heat fügen in der NBA den Utah Jazz in der Nacht auf Samstag die erst siebte Saison-Niederlage im 33. Spiel zu. Jimmy Butler führt die Gastgeber (16-17) mit 33 Punkten und zehn Rebounds zu einem 124:116-Erfolg.

Butler verpasst ein Triple-Double nur um zwei Assists, Goran Dragic stellt mit 26 Punkten eine persönliche Saison-Bestleistung auf. Für Miami ist es der fünfte Erfolg in Serie.

Donovan Mitchell kommt für Utah zwar auch auf 30 Punkte, verpasst aber acht seiner neun letzten Würfe.

Die Los Angeles Lakers bezwingen die Portland Trail Blazers 102:93, LeBron James verbucht 28 Punkte und elf Rebounds. Eine weitere Niederlage hätte die längste Unserie seit März 2019 für den amtierenden Champion bedeutet.

Die Golden State Warriors schlagen die Charlotte Hornets 130:121, Draymond Green verbucht mit 19 Assists - Karriere-Bestleistung -, zwölf Rebounds und elf Punkte ein Triple-Double. Stephen Curry steuert nach seiner krankheitsbedingten Abwesenheit ebenfalls 29 Punkte und acht Assists bei.

Die L.A. Clippers lassen mit einem 119:99 bei den Memphis Grizzlies nichts anbrennen, Kawhi Leonard ist mit 30 Zählern Topscorer. Auch die Phoenix Suns werden der Favoritenrolle bei den Chicago Bulls gerecht - 106:97.

Weitere NBA-Ergebnisse:

Toronto Raptors-Houston Rockets 122:111
Boston Celtics-Indiana Pacers 118:112
Oklahoma City Thunder-Atlanta Hawks 118:109
Detroit Pistons-Sacramento Kings 107:110

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..