Rockets schlagen Warriors zum dritten Mal

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Auch das dritte NBA-Saisonduell zwischen den Golden State Warriors und den Houston Rockets endet mit einem Sieg für die Texaner: Houston gewinnt in Oakland 118:112.

Dabei müssen die Rockets diesmal sogar auf den erkrankten James Harden (Grippe und Nackenprobleme) verzichten. In seiner Abwesenheit steuern Eric Gordon 25, Chris Paul 23 und Kenneth Faried 20 Punkte bei, auch PJ Tucker kommt auf 18 Zähler.

Die Rockets ziehen im ersten Viertel auf 25:20 davon, die Gastgeber machen die Angelegenheit bis zur Mitte des dritten Abschnitts noch einmal eng.

Es ist die erste Niederlage der Warriors mit dem sogenannten All-Star Starting Line-up, das aus Stephen Curry (25 Punkte), Klay Thompson (20), Kevin Durant (29), Draymond Green und DeMarcus Cousins (13 Punkte/14 Rebounds) besteht. Die "Dubs" verlieren zudem ihren Defensiv-Anker Green im vierten Viertel wegen einer Verletzung am linken Knöchel.

Eine unerwartete Niederlage gibt es für die Boston Celtics, die sich bei den Chicago Bulls 116:126 geschlagen geben müssen. 37 Punkte und zehn Assists von Kyrie Irving sind nicht genug, weil auf der Gegenseite Zach LaVine 42 Zähler verbucht. Für Chicago ist es erst der 16. Sieg in dieser Saison.

Weitere Ergebnisse:

Philadelphia 76ers - Portland Trail Blazers 115:130
Atlanta Hawks - Phoenix Suns 120:112
Charlotte Hornets - Brooklyn Nets 115:117
Cleveland Cavaliers - Memphis Grizzlies 112:107
Washington Wizards - Indiana Pacers 112:119
New Orleans Pelicans - Los Angeles Lakers 128:115
Miami Heat - Detroit Pistons 96:119
Oklahoma City Thunder - Sacramento Kings 116:119
Milwaukee Bucks - Minnesota Timberwolves 140:128
Utah Jazz - Dallas Mavericks 125:109
Textquelle: © LAOLA1.at/APA

NHL Stadium Series: Philadelphia Flyers besiegen Penguins

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare