Spurs siegen nach irrem Krimi

Spurs siegen nach irrem Krimi Foto: © getty
 

Die Spurs entschieden einen irren Krimi im Staples Center gegen die Lakers mit 143:142 in der Overtime für sich.

Die Gäste aus San Antonio starten wie aus der Pistole geschossen, machen 40 Punkte im ersten Viertel und liegen zwischenzeitlich schon 24:7 voran. Die Gastgeber aus Los Angeles kämpfen sich aber heran und können im vierten Viertel erstmals ausgleichen.

In der Overtime sieht es dann sogar nach einem Sieg der Lakers aus, doch LeBron James (32 Punkte, 14 Assists, 8 Rebounds) vergibt 12,8 Sekunden vor Schluss zwei Freiwürfe, im Gegenzug versenkt Patty Mills einen Wurf zur Führung der Spurs. Den finalen Wurf der Partie nimmt James, der nicht trifft.

Jakob Pöltl, im Sommer von den Raptors zu den Texanern getradet, sitzt den ganzen Abend nur auf der Bank, wird von Coach Gregg Popovich kein einziges Mal auf das Parkett beordert.

Dafür glänzen seine Teamkollegen LaMarcus Aldridge (37 Punkte, 10 Rebounds, 5 Assists) und DeMar DeRozan (32 Punkte, 14 Assists, 8 Rebounds). Die Spurs halten in der noch jungen Saison bei zwei Siegen und einer Niederlage. Nun stehen drei Heimspiele an - gegen Indiana, abermals die Lakers und Dallas.

Warriors gewinnen

Orlando feiert indes einen 93:90-Sieg bei den Celtics. Die Raptors lassen Charlotte keine Chance und fahren daheim einen 127:106-Erfolg ein. Giannis Antetokounmpo führt die Bucks mit 31 Punkten und 15 Rebounds zu einem 124:113-Heimsieg gegen die Knicks.

Die Pacers verlieren bei den Timberwolves 91:101. Dallas gewinnt daheim gegen die Bulls 115:109. Die Jazz müssen sich vor heimischem Publikum den Grizzlies 84:92 geschlagen geben. Washington bejubelt in der Overtime einen 125:124-Erfolg in Portland.

Den dritten Saisonsieg feiert Golden State. Angeführt von Steph Curry, der sechs Dreier versenkt und insgesamt 29 Punkte anschreibt, gewinnen die Warriors ihr Heimspiel gegen die Suns souverän mit 123:103.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..