Überragender Harden rettet Rockets den Sieg

Überragender Harden rettet Rockets den Sieg Foto: © getty
 

James Harden dreht in der NBA beim 115:109-Erfolg der Houston Rockets (15-7) gegen die Phoenix Suns (10-12) im letzten Viertel ordentlich auf.

"The Beard" erzielt 18 seiner 34 Zähler im Finish der Partie, sorgt bei einem 13:6-Lauf von Houston für alle Punkte und erobert damit für sein Team die 102:95-Führung. Die Suns kommen in den letzten 90 Sekunden noch zwei Mal bis auf fünf Zähler heran, aber Russell Westbrook - feiert sein drittes Triple-Double in Folge - kontert beide Male mit einem Korbleger.

Topscorer bei Phoenix ist vor über 18.000 Fans im Toyota Center von Houston Devin Booker mit 35 Punkten. Mit dem zweiten Sieg in Folge kann Houston Rang fünf in der Western Conference festigen, während die Suns auf Rang acht liegen.

Luka Doncic stellt NBA-Rekord von Michael Jordan ein

Basketball-"Wunderkind" Luka Doncic stellt beim lockeren 130:84-Heimsieg seiner Dallas Mavericks über die New Orleans Pelicans einen 30 Jahre alten Rekord von Michael Jordan ein.

Als erster NBA-Spieler seit der Legende 1989 schafft der 20-jährige Slowene im 18. Spiel in Folge zumindest 20 Punkte, 5 Rebounds und 5 Assists. Gegen Dallas markiert Doncic 26 Zähler, 9 Assists und 6 Rebounds.

Freiwurf-Drama verhindert Overtime für Knicks

Die New York Knicks verlieren im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer David Fizdale nach einem Freiwurf-Drama. Bei der 103:104-Heim-Niederlage gegen die Indiana Pacers vergibt Julius Randle 0,1 Sekunden vor Ende der Partie einen Freiwurf, womit die Knicks die Overtime verpassen.

Topscorer im Madison Square Garden ist bei den Knicks Marcus Morris mit 25 Zählern, bei den Gästen aus Indiana verbucht T.J. Warren ebenfalls 25 Punkte.

Durch die neunte Pleite in Serie ist das Team aus New York mit einer Bilanz von 4-19 die schlechteste Auswahl der Liga, während die Pacers (15-8) im Playoff-Rennen der Eastern Conference mitmischen.

Karriere-Bestleistung von Ben Simmons

Die Utah Jazz setzen sich gegen die Memphis Grizzlies mit 126:112 durch und die Philadelphia 76ers fertigen die Cleveland Cavaliers mit 141:94 ab. Dabei wird der 23-jährige Australier Ben Simmons groß gefeiert. Er erzielt mit 34 Punkten seine Karriere-Bestmarke und schafft zudem seinen zweiten Dreier in einem NBA-Spiel.

"Das ist, was ich will. Ich will mindestens einen Drei-Punkte-Wurf pro Spiel", fordert 76ers-Coach Brett Brown von seinem Schützling aus Down Under.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..