NBA-Auftakt: Verletzung überschattet Cavs-Sieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Schock zum Auftakt der NBA-Saison.

Celtics-Forward Gordon Hayward muss beim 102:99-Sieg der Cleveland Cavaliers gegen Boston nach fünf Minuten mit einer Horror-Verletzung vom Feld getragen werden. Im Gipfeltreffen der Eastern Conference zwischen Vorjahres-Finalist Cleveland und den runderneuerten Celtics landet Hayward unglücklich auf dem Boden, verknöchelt und der linke Fuß steht fast 90 Grad nach links weg.

Cavs-Superstar Le Bron James wirft 29 Punkte.

Houston besiegt Golden State mit 122:121.

Spektakuläre Aufholjagd

Hochspannung beim ersten Auftritt des NBA-Champions. Die Golden State Warriors verlieren ihr Auftakt-Spiel, die Rockets hingegen krönen ihre Aufholjagd mit einem knappen Erfolg.

Mit 17 Punkten liegen die Warriors zwischenzeitlich voran, am Ende holen die Rockets auf und gehen als Sieger vom Feld.

Hayward-Verletzung schockt alle

Zurück zum Aufreger des Auftakts: Nicht nur seine Celtics-Teamkollegen, auch die Spieler der Cavaliers wirken nach der unglücklichen und schmerhaften Aktion völlig geschockt. Der Small Forward schreit vor Schmerzen und muss mit einer Trage abtransportiert werden. Hayward wird direkt in die Klinik gbracht - nach ersten Untersuchungen hat er sich den linken Knöchel gebrochen.

Im Sommer war Hayward von den Utah Jazz zu den Celtics gestoßen. Gemeinsam mit Kyrie Irving sollte der All-Star den Rekord-Meister in Richtung 18. NBA-Titel führen.


Textquelle: © LAOLA1.at

Scouting Report: So geht es Lukas Haudum in Malmö

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare