Antetokounmpo macht 29 Punkte in 22 Minuten

Aufmacherbild
 

Die Milwaukee Bucks (18-3) mit Superstar Giannis Antetokounmpo bleiben das Team der Stunde in der Eastern Conference und sind mittlerweile auch das aktuell beste Team der NBA.

In der Nacht auf Dienstag feiert der Spitzenreiter im Osten einen beeindruckenden 132:88-Heimsieg über die New York Knicks (4-17).

Dabei steht Antetokounmpo nur 22 Minuten auf dem Spielfeld, weil der Forward gegen Ende des dritten Viertels ausgewechselt wird. Zu diesem Zeitpunkt hat der "Greek Freak" allerdings bereits 29 Punkte und Rebounds auf dem Konto.

Für die Bucks ist der bereits zwölfte Sieg in Folge, eine längere Erfolgsserie haben sie seit der Saison 1981/82 nicht mehr geschafft.

Philadelphia bleibt zuhause ungeschlagen

Weiterhin über eine makellose Heim-Bilanz dürfen sich die Philadelphia 76ers (15-6) freuen. Sie können auch ihr zehntes Heimspiel in dieser Saison gegen die Utah Jazz (12-9) mit 103:94 für sich entscheiden. Top-Scorer bei den Gastgebern ist Tobias Harris mit 26 Punkten.

Die Chicago Bulls (7-14) holen einen 113:106-Erfolg bei den Sacramento Kings (8-11). Die Suns (9-10) setzen sich bei den Hornets (8-14) mit 109:104 durch.

Die Atlanta Hawks (5-16) fegen zuhause mit 104:79 über die Golden State Warriors (4-18) hinweg. Die Indiana Pacers (13-7) gewinnen 117:104 bei den Grizzlies (6-14).

Textquelle: © LAOLA1.at

Austria-Sportvorstand Peter Stöger: Kein Geld für Trainingslager

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare