ÖBV-Hoffnung Brajkovic erstmals im Nationalteam

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Matthias Zollner hat sein erstes ÖBV-Nationalteam nominiert, das am 24.11. in Serbien und am 27.11. in Schwechat gegen Deutschland in die zweite Phase der WM-Qualifikation geht.

Mit dem 23-jährigen Jurica Blazevic (Klosterneuburg Dukes) und dem 18-jährigen Luka Brajkovic (Dornbirn Lions/im Bild mit dem U18-Team) sind zwei Debütanten im Aufgebot. Letzterer gilt als wohl größte heimische Hoffnung nach Jakob Pöltl und schlug im Sommer Angebote von US-Colleges aus.

Mit Enis Murati (Swans Gmunden) und Sebastian Koch (Egis Körmend/Ungarn) sind auch zwei Mann wieder dabei, die zuletzt verhindert bzw. nicht berücksichtigt waren. Nicht dabei ist neben Jakob Pöltl, der dem Team erst im dritten Block der WM-Qualifikation im Sommer wieder zur Verfügung stehen wird, auch Bryce Douvier (Treviglio/Italien).

Der ÖBV-Kader für die WM-Qualifikation in Serbien und gegen Deutschland:

Thomas Schreiner (San Pablo Burgos/Spanien)
Thomas Klepeisz (Basketball Löwen Braunschweig/Deutschland)
Moritz Lanegger (London Lions/England)
Benedikt Danek (Traiskirchen Lions)
Benedikt Güttl (Traiskirchen Lions)
Enis Murati (Gmunden Swans)
Marvin Ogunsipe (FC Bayern München Basketball II/Deutschland)
Sebastian Koch (Egis Körmend/Ungarn)
Filip Krämer (Kapfenberg Bulls)
Davor Lamesic (Wels Flyers)
Rasid Mahalbasic (EWE Baskets Oldenburg/Deutschland)
Jozo Rados (Kapfenberg Bulls)
Jurica Blazevic (Klosterneuburg Dukes)
Luka Brajkovic (Dornbirn Lions)

Textquelle: © LAOLA1.at

Oberwart Gunners kassieren in Gmunden erste Saison-Pleite

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare