ÖBV verlängert mit Kemzura und Betreuerstab

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Kestutis Kemzura bleibt auch im kommenden Sommer Teamchef der österreichischen Basketball-Herren.

Der ÖBV verlängert zudem mit seinen Assistenten Robertas Kuncaitis und Stefan Grassegger, Athletik-Coach Ricardas Reimaris, den Physiotherapeuten Naima Gaidoschik und Dragan Petkovic sowie Sportdirektor Michael Schrittwieser.

Die rot-weiß-roten Herren, die zuletzt an der Qualifikation für die EM 2017 scheiterten, treten im August in der WM-Vorqualifikation an, Gegner sind die Niederlande und Albanien.

"Team auf höheres Level bringen"

"Ich bedanke mich beim ÖBV für das Vertrauen und bin sehr glücklich, weiterhin mit diesem Team arbeiten zu können. Mein Ziel ist es, den im vergangenen Jahr eingeschlagenen positiven Weg konsequent fortzusetzen und das Team auf ein höheres Level zu bringen. Ich bin überzeugt, dass wir 2017 noch stärker sein werden und freue mich auf die bevorstehenden Aufgaben", meint der 46-jährige Litauer, der auch als Assistant Coach bei Euroleague-Klub Darüssafaka Istanbul fungiert, zur Verlängerung.

ÖBV-Präsident Hubert Schreiner freut sich, den ehemaligen WM-Dritten mit Litauen halten zu können: "Wir sind sehr glücklich, mit unserem Head Coach und seinem Staff weiterarbeiten zu können. Die Vertragsverlängerung zeigt den kontinuierlichen Weg, den wir mit der Nationalmannschaft gehen möchten. Ich denke, Kestutis Kemzura und sein Team haben im vergangenen Jahr hervorragende Arbeit geleistet und ein solides Fundament gelegt, auf dem wir weiter aufbauen möchten."

Alle bisher feststehenden Termine der ÖBV-Herren im Jahr 2017:

Vorbereitung:

27. – 29. Juni 2017: Pre-Camp in Kampfenberg

30. Juni 2017: Start der offiziellen Vorbereitung mit dem offiziellen Kader

WM-Vorqualifikation:

2. August, Albanien vs. Österreich

5. August, Österreich vs. Niederlande

12. August, Österreich vs. Albanien

16. August, Niederlande vs. Österreich

Die Gruppen-Ersten und -Zweiten dürfen an der eigentlichen WM-Qualifikation teilnehmen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Serena Williams stößt Angelique Kerber vom WTA-Thron

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare