Die ersten ABL-Awards sind vergeben

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Vor der Entscheidung, wer in das ABL-Finale einzieht, sind die ersten Individual-Awards der Basketball-Bundesliga vergeben.

Davor Lamesic vom WBC Wels wird zum "Most Valuable Austrian Player", dem wertvollsten einheimischen Spieler, gewählt. Der WBC-Kapitän kommt aktuell auf 17,6 Punkte und 7,7 Rebounds pro Spiel. Er gewinnt die Wahl nach 2006 und 2008 zum dritten Mal, diesmal vor Enis Murati (Gmunden) und Jozo Rados (Klosterneuburg).

Derek Jackson (Oberwart) ist "Defensive Player of the Year".

Der 25-Jährige Guard aus den USA setzt sich gegen seinen Teamkollegen Jamari Traylor und Predrag Miletic (BC Vienna) durch. Er scort in seinem zweiten Jahr im Burgenland durchschnittlich 15,3 Punkte, liefert 5,2 Assists und holt 2,5 Steals pro Spiel.

Überreicht werden die Auszeichnungen im Vorfeld der dritten Halbfinal-Partie zwischen dem WBC Wels und den Oberwart Gunners.


Der "Most Valuable Austrian Player" der NBA auf Heimatbesuch:

Textquelle: © LAOLA1.at

Jakob Pöltl: "Jetzt gibt es keine Ausreden mehr"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare