Studiere Robotik an der FH Wiener Neustadt!

Aufmacherbild
 

Das Bachelor-Studium Robotik an der Fachhochschule Wiener Neustadt vereint viele verschiedene Teilbereiche und fasst sie so in einem Studiengang zusammen, der österreichweit seinesgleichen sucht. Die Auszeichnung mit dem ersten Platz im FH-Ranking 2020 des Industriemagazins im Bereich „Technik – Automatisierung, Elektronik“ zeigt, dass dieses Studium eine absolute Vorreiterrolle in Österreich einnimmt.

Das Studium verfolgt einen interdisziplinären Ansatz, der auf den Gebieten Robotik, Informatik, Mechanik, Elektrotechnik, Mathematik und moderner Produktion eine breite technische Grundlagenausbildung auf hohem akademischen Niveau bietet.

Schwerpunkte zu aktuellen Themen der Automatisierungstechnik, Bildverarbeitung und Objekterkennung, maschinellem Lernen und Künstlicher Intelligenz stellen darüber hinaus eine zukunftsorientierte Ausbildung sicher. Dadurch sind die Studierenden in der Lage, die Konzeption, Modellierung, Simulation, Programmierung, Visualisierung, Implementierung bis hin zur Optimierung von komplexen Robotersystemen durchzuführen.

„Wir lernen jeden Tag Neues dazu – manchmal braucht es ein bisschen länger, bis man wirklich durchblickt, was hinter einer Aufgabe steckt – dafür ist es umso befriedigender, wenn man die Aufgabe dann schlussendlich gelöst hat“, erzählt Studentin Caroline Spinner.

Fit für die Zukunft

Künstliche Intelligenz und Robotik werden unser aller Leben in den nächsten Jahren und Jahrzehnten entscheidend prägen und verändern – mehr, als es sich vielleicht der eine oder die andere vorstellen kann. Aber es sind wir Menschen, die Maschinen zum Lernen bringen und über ihren Einsatz entscheiden. Daher braucht es mutige, gut ausgebildete junge Frauen und Männer, die mit Herz und Verstand neue technische Lösungen für die Wirtschaft und uns alle erschließen. Genau jene Menschen bildet die FH Wiener Neustadt im Bachelor-Studium Robotik aus.

Gelingen soll das auch mit einem brandneuen Robotik-Labor, das kürzlich in Wiener Neustadt eröffnet wurde und mit innovativer Technik und modernsten Robotern gespickt ist. Bei Studierenden kommt das Angebot naturgemäß sehr gut an. „Das neue Robotik-Labor bietet mir aufgrund der fortschrittlichen, technologischen Ausstattung die Möglichkeit, praxisorientierte Projekte der Robotik und der Automatisierung zu verstehen, zu entwickeln und zu erforschen“, erzählt Christoph Reisinger, der im dritten Semester Robotik studiert.

Die Liste der Kompetenzen, die Studierende während des Robotik-Studiums erlernen, ist lang:

  • Auslegung, Implementierung und Optimierung von Robotersystemen für industrielle, mobile und medizinische Anwendungsfelder
  • Robotersysteme rechnergestützt modellieren, simulieren, dessen Bahn planen und Bewegung analysieren, regeln und optimieren
  • Darstellung und dynamische Visualisierung von Robotersystemen im Prozessumfeld
  • Programmierung von Robotersystemen mit Anbindung an Leitsysteme
  • Ausgewählte Technologien der Bildverarbeitung, Objekterkennung, Machine Learning und Künstliche Intelligenz auf Robotersystemen umzusetzen
  • Wissenschaftliche Kompetenzen – Systematik, Methodik & Dokumentation
  • Soziale Kompetenzen – Kommunikation, Teamfähigkeit und Durchsetzungsvermögen

Hervorragende Karriere-Perspektiven

Sowohl bei führenden Hightech-Unternehmen, als auch bei innovativen klein- und mittelständischen Betrieben herrscht – verstärkt durch den Wandel in Richtung Digitalisierung – im Bereich Robotik und Automatisierung starker Bedarf an hoch qualifizierten und interdisziplinär ausgebildeten MitarbeiterInnen. Von der Automatisierungs- und Produktionstechnik, der Programmierung und angewandten Informatik bis hin zu Simulation, Visualisierung und Virtualisierung, technischem Projekt- und Produktmanagement, Anwendungstechnik, Service, technischem Vertrieb oder Forschung & Entwicklung. Mit dem Robotik-Studium an der FH Wiener Neustadt ist man für alle Teilbereiche qualifiziert und kann sich im Laufe des Studiums entsprechend spezialisieren, um noch tiefer in die Materie einzutauchen. Die Jobaussichten nach einem absolvierten Robotik-Studium sind also nahezu perfekt.

Key Facts

Akademischer Grad Bachelor of Science in Engineering (BSc.)

Sprache & ECTS Deutsch / 180

Studienort Campus 1 Wiener Neustadt und FabLab Mödling

Dauer & Organisation 6 Semester / Vollzeit

Bewerbungsfrist 30.06.2020

Highlights

  • Interdisziplinäres Hightech-Studium
  • Praxisorientierte Ausbildung
  • Innovatives Labor für Robotik und Automatisierung
  • Individuelle Vertiefung durch Projekte, Spezialisierungen und die Bachelor-Arbeit
  • Möglichkeit eines Auslandssemesters
  • Exzellente berufliche Perspektiven
  • Top-ReferentInnen

Für mehr Informationen zum Bachelor Robotik, klicke HIER: https://www.fhwn.ac.at/studiengang/bachelor-robotik

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen