Patrick Strasser startet im Red Bull Air Race

Aufmacherbild
 

Drei Jahre nach Hannes Arch, der im Herbst 2016 bei einem privaten Hubschrauber-Unfall ums Leben kam und sich 2008 zum Weltmeister krönte, startet wieder ein Österreicher im Red Bull Air Race.

Patrick Strasser geht im Challenger Cup an den Start, über den man sich für die Masters-Klasse qualifizieren kann. Der 34-jährige Kunstflugpilot hat bereits Siege bei nationalen Kunstflugmeisterschaften errungen und vertrat Österreich auch bei Europameisterschaften. Dazu fliegt der Steirer Ambulanz-Einsätze und ist für die Ausbildung von Mitarbeitern eines österreichischen Luftfahrtunternehmens zuständig.

Zusammen mit dem Österreicher werden elf weitere Piloten im Challenger Cup starten, in der Master Class fliegen 14 Piloten um den WM-Titel, der vom Tschechen Martin Sonka gehalten wird.

Die Saison beginnt am 8. und 9. Februar in Abu Dhabi, die zweite von acht Stationen wird in Europa liegen, ist aber noch nicht bekanntgegeben.

Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: Sauber tritt 2019 als "Alfa Romeo Racing" an

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare