Ogier bereit: Rallye-WM startet in Monte Carlo

Aufmacherbild
 

Die "Könige der Quertreiber" haben wieder Saison.

Die Rallye Monte Carlo (von Donnerstag bis Sonntag) ist traditionell der Start in die 13 Saisonläufe umfassende Weltmeisterschaft.

Spätestens beim Finale Mitte November in Australien wird der Rallye-Champion feststehen. Favorit ist erneut Sebastien Ogier, der im Ford Fiesta WRC des britischen Teams M-Sport die erfolgreiche Titelverteidigung anpeilt. "Mein Ziel kann nur der sechste WM-Titel in Serie lauten", betont der 34-jährige Franzose aus Gap.

Nachdem von 2004 bis 2012 Landsmann Sebastien Loeb mit der Rekord-Marke von neun WM-Titeln in Serie die Rallye-Szene dominierte, ist seit 2013 Ogier der unumstrittene Rallye-Star.

Als schärfste Herausforderer 2018 gelten die Hyundai-Piloten Thierry Neuville aus Belgien und der Norweger Andreas Mikkelsen. Das Toyota-Team will mit Ott Tänak (EST) und Jari-Matti Latvala (FIN) ebenfalls ein Wort bei der Titelvergabe mitreden.

Die Hoffnungen von Citroen ruhen auf dem Nordiren Kris Meeke, da Ex-Champion Loeb nur drei WM-Läufe - in Mexiko, Korsika und Spanien - für das französische Team bestreiten wird.

Rallye-WM-Kalender 2018:

25. bis 28. Jänner - Monte Carlo (Asphalt/Schnee)
15. bis 18. Februa - Schweden (Schnee/Eis)
8. bis 11. März - Mexiko (Schotter)
5. bis 8. April - Korsika/Frankreich (Asphalt)
26. bis 29. April - Argentinien (Schotter)
17. bis 20. Mai - Portugal (Schotter)
7. bis 10. Juni - Sardinien/Italien (Schotter)
26. bis 29. Juli - Finnland (Schotter)
16. bis 19. August - Deutschland (Asphalt)
13. bis 16. September - Türkei (Schotter)
4. bis 7. Oktober - Wales/Großbritannien (Schotter)
25. bis 28. Oktober - Katalonien/Spanien (Asphalt)
15. bis 18. November - Australien (Schotter)



Rallye Dakar: Das legendäre Wüsten-Rennen punktete auch 2018 mit eindrucksvollen Bildern:

© GEPA

Sieger Matthias Walkner auf seiner KTM

© GEPA
© getty
© getty
© getty
© GEPA
© GEPA
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© GEPA
© getty
© getty
© GEPA
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© GEPA
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
© getty
Textquelle: © LAOLA1.at

Nations League: ÖFB-Elf trifft auf Bosnien und Nordirland

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare