Ogier setzt sich in Portugal an die Spitze

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach Thierry Neuville und Mads Östberg, die beim Auftakt der Portgal-Rallye gemeinsam an der Spitze liegen, sowie Hayden Paddon, Jari-Matti Latvala, Kris Meeke und Ott Tänak erobert Weltmeister Sebastien Ogier auf der zwölften von 19 Sonderprüfungen als bereits siebenter Pilot die Führung beim Schotter-Klassiker im Norden Portugals.

Der Franzose Ogier fährt auf der 27,55 km langen Prüfung "Amarante" der Konkurrenz davon und liegt im Ford Fiesta nun vor den Hyundai-Piloten Neuville und Sordo.

Der Belgier Neuville weist einen Rückstand von 19,5 Sekunden auf, Teamkollege Dani Sordo (ESP) liegt als Dritter 25 Sekunden hinten.

Leader Ott Tänak fällt aus den Top-3

Der nach elf Prüfungen in Führung liegende Este Ott Tänak (Ford) büßt auf SP 12 mehr als 1:23 Minuten ein und fällt in der Gesamtwertung auf Platz fünf (+1:16 Min.) zurück. Rang vier behauptet Citroen-Pilot Craig Breen aus Irland mit einem Rückstand von 46,2 Sekunden auf Spitzenreiter Ogier.

Die "Königs-Prüfung" der Rallye steht am Samstag zum Abschluss des Renntages noch einmal auf dem Programm, ehe die WRC-Piloten morgen zwei Mal die legendäre Prüfung "Fafe" bewältigen müssen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Expertin gibt Anfängern sieben Tipps fürs Wandern

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare