Youngster triumphiert bei der Akropolis-Rallye

Youngster triumphiert bei der Akropolis-Rallye Foto: © getty
 

Kalle Rovanperä ist der neue Stern am Rallye-Himmel. Der 20-jährige Finne triumphiert bei der Akropolis-Rallye im Toyota Yaris 42,1 Sekunden vor Ex-Weltmeister Ott-Tänak aus Estland im Hyundai i20 WRC.

Rang drei mit über 1:11 Minuten Rückstand erobert der siebenfache WM-Champion Sebastien Ogier (Toyota Yaris WRC). Der Franzose baut damit die WM-Führung aus, Ogier (180 Punkte) verlässt Griechenland mit 44 Punkten Vorsprung auf seinen britischen Toyota-Kollegen Elfyn Evans aus Wales, der die "Rallye der Götter" nur auf Rang sechs (+6:42 Min.) beendet.

Rovanperä feiert auf den staubigen Schotterstraßen rund um die Hafenstadt Lamia im Norden von Athen seinen zweiten WM-Sieg nach der Premiere in Estland. In der Weltmeisterschaft liegt der "Aufsteiger des Jahres" nur noch einen Punkt hinter dem drittplatzierten Belgier Thierry Neuville (130 Zähler), der sich bei der Akropolis mit dem achten Endrang (+8:41 Min.) zufrieden geben muss.

Rovanperä gelingt vor seiner Heim-Rallye in Finnland (1. bis 3. Oktober) in Griechenland erstmals der totale Triumph mit 25 plus 5 Extra-WM-Punkten. Neben dem klaren WM-Sieg nach 15 Sonderprüfungen gewinnt der 20-Jährige auch die Power Stage vor Evans (+1,1) und Ogier (+3,9).

"Ich hoffe, ich kann in Finnland ein ähnliches Tempo gehen", grinst der Youngster, der dort am Auftakt-Tag (1.10.) seinen 21. Geburtstag feiert. Durch die Verlegung in den Herbst erwarten die Fahrer rund um Jyväskylä nicht nur hohe Geschwindigkeiten und gewaltige Sprünge, zum Teil wird Anfang Oktober in Finnland auch in der Dunkelheit gefahren werden.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..