ÖM-Auftakt im Rebenland auch 2021 abgesagt

Aufmacherbild
 

Nachdem die Jänner-Rallye 2021 bereits im Herbst 2020 gecancelt werden musste, ist nun auch die geplante Durchführung der Rebenland-Rallye nicht möglich.

Wie im Vorjahr muss der Startschuss der Österreichischen Meisterschaft in der Südsteiermark am 19. und 20. März 2021 auf Grund der noch immer vorherrschenden Corona-Pandemie und der damit verbundenen behördlichen Auflagen aus Organisationsgründen ersatzlos gestrichen werden.

Da der Lockdown bis in den Februar hinein verlängert ist, kann an einer planmäßigen Durchführung der Rebenland-Rallye als Auftakt zur heimischen Staatsmeisterschaft nicht gearbeitet werden.

Erich Plasch, Bürgermeisters von Leutschach an der Weinstraße und gleichzeitig Chef der Organisation der Rallye meint: "Leider hat sich die Situation im Vergleich zum Vorjahr, wo wir ebenfalls absagen mussten, nicht gebessert. Trotzdem haben wir mit unserer Mannschaft aber an einer Durchführung im Hintergrund ständig weitergearbeitet und waren bis vor wenigen Tagen noch sehr optimistisch, den Saisonstart mit allen behördlichen Sicherheitsauflagen absolvieren zu können."

Plasch weiter: "Da eine Rallye einen organisatorischen Vorlauf von zumindest eineinhalb Monaten benötigt, können wir die Rebenland-Rallye schweren Herzens auch 2021 nicht durchführen. Nun können wir nur hoffen, dass sich die Situation dieses Jahr noch bessert und andere Veranstalter ihre Rallyes im Sinne der Meisterschaft über die Bühne bringen können."

Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: Alpine stellt neuen Teamchef vor

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..