Moto2-Teamchef Stefan Kiefer verstorben

Aufmacherbild Foto:
 

Die Motorrad-WM trägt Trauer: Moto2-Teamchef Stefan Kiefer ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Alter von nur 51 Jahren überraschend verstorben.

"Die Umstände, die zum tragischen Ereignis führten, sind bisher ungeklärt", teilt das Team Kiefer Racing in einer Pressemitteilung mit. Stefan Kiefer soll von seinem Bruder am Freitag Morgen leblos in seinem Hotelzimmer in Malaysia aufgefunden worden sein.

Das Team wird aus "Respekt an die gesamte Familie und alle weiteren Angehörigen" nicht am Rennen in Malaysia teilnehmen.

Stefan Kiefer war selbst aktiver Rennfahrer und gründete nach Beendigung seiner Karriere zusammen mit seinem Bruder Jochen den Rennstall.

Seit 2003 ist Kiefer Racing fester Bestandteil der Motorrad Weltmeisterschaft. Stefan Kiefer war aufgrund seiner stets freundlichen und herzlichen Persönlichkeit im gesamten Fahrerlager äußerst beliebt und wird daher schmerzlichst vermisst.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare