Rossi-Halbbruder steigt in die MotoGP auf

Aufmacherbild Foto:
 

Nach den Brüderpaaren Marquez und Espargaro sind in der kommenden Saison auch zwei Mitglieder der Familie Rossi in der MotoGP unterwegs: Valentino Rossis Halbbruder Luca Marini steigt 2021 in die Königsklasse der Motorrad-WM ein.

Der Italiener erhält einen Vertrag bei Avintia-Ducati und bildet dort gemeinsam mit Enea Bastianini, der ebenfalls aus der Moto2 wechselt, ein Rookie-Paar.

Der Aufstieg Marinis war zuletzt ein offenes Geheimnis in der MotoGP. Allerdings musste Avintia einen Lösung für Tito Rabat finden. Der Spanier hatte bereits einen gültigen Vertrag für 2021, kommt nun aber nicht zum Zug.

Marini feierte 2013 in der Moto3 sein Debüt in der WM. 2015 stieg er in die Moto2 auf, wo er seither sechs Siege feiern konnte. Mit seinen bisherigen drei Saisonsiegen liegt der 23-Jährige in der WM 23 Punkte hinter Leader Sam Lowes auf Rang drei. Zweiter ist sein zukünftiger MotoGP-Teamkollege Bastianini.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

LASK-Stürmer Marko Raguz fällt mit Kreuzbandriss aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare