Entwarnung bei Valentino Rossi

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Gute Nachrichten von Valentino Rossi! Der MotoGP-Star kann das Krankenhaus in Rimini nach seinem Motocross-Unfall schon am Freitag verlassen.

Wie das Yamaha-Team mitteilt, befindet sich der Italiener auf dem Weg der Besserung. Es seien in der Nacht keine Komplikationen aufgetreten. Die Ärzte erklären, dass die Schmerzen geringer geworden seien und die Verletzungen am Abklingen seien. Rossi werde weiter mit Schmerzmitteln behandelt und sich Routineuntersuchungen unterziehen.

Rossi war am Donnerstag mit seinem Motocross-Bike im Crosspark Cavallara in Mondavio gestürzt und dabei auf den Lenker gefallen. Im Krankenhaus wurden beim 38-Jährigen schmerzhafte Prellungen in der Brust- und Magengegend, aber keine Knochenbrüche diagnostiziert.

Das nächste MotoGP-Rennen findet ausgerechnet in Rossis Heimat in Mugello (2. bis 4. Juni) statt. Ob der aktuelle WM-Dritte voll fit antreten kann, bleibt abzuwarten.

>>> MotoGP-Rennkalender

>>> MotoGP-WM-Stand


Textquelle: © LAOLA1.at

ÖFB: Marcel Sabitzer sagt für WM-Quali in Irland ab

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare