MotoGP: Marquez triumphiert im Rossi-Land

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach zwei Niederlagen in Folgen in der jeweils letzten Kurve - gegen Dovizioso in Spielberg und Rins in Silverstone - kehrt Marc Marquez auf die Siegerstraße zurück. Beim Grand Prix von San Marino in Misano startet der Spanier verhalten und fährt lange Zeit hinter Rookie Fabio Quartararo her.

Der 20-jährige Franzose hält auf seiner Yamaha den 26-jährigen Honda-Piloten bis zur letzten Runde auf Distanz.

Rang drei sichert sich der spanische Polesetter Maverick Vinales auf Yamaha. Lokalmatador Valentino Rossi (ITA/Yamaha) muss sich bei seinem heim-Rennen mit Rang vier begnügen.

Quartararo vom Zweikampf mit Marquez begeistert

"Wahnsinn, das war eine wichtige Erfahrung für mich", freut sich Quartararo im Parc Ferme über seinen Zweikampf mit Marquez (Bild).

"Es ist großartig hier in Italien zu gewinnen, aber es ist noch besser die WM so klar anzuführen", erklärt Marquez vor dem Heim-Rennen kommenden Sonntag auf der Strecke MotorLand Aragon.

In der WM führt der siebenfache MotoGP-Champion aus Spanien nach 13 von 19 Rennen mit 275 Punkten vor Andrea Dovizioso, der Sechster wird und als WM-Zweiter bei 182 WM-Punkten hält.

Textquelle: © LAOLA1.at

Moto3 in Misano: Tatsuki Suzuki feiert seinen Premieren-Erfolg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare