Marquez triumphiert - Rossi holt WM-Führung

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Marc Marquez bleibt der "King of COTA"!

Der Weltmeister gewinnt am Circuit of The Americas in Austin/Texas auch das fünfte Rennen und feiert damit seinen ersten Saisonsieg. Valentino Rossi (Yamaha) wird Zweiter und übernimmt die WM-Führung, da Teamkollege Maverick Vinales, der die bisherigen zwei Rennen gewonnen hat, schon in Runde zwei ausscheidet.

Das Podium komplettiert Dani Pedrosa auf der zweiten Werks-Honda. Cal Crutchlow erobert vor Johann Zarco Platz vier. Andrea Dovizioso kommt mit der Ducati als Sechster ins Ziel, Siebter wird Andrea Iannone. Jorge Lorenzo fällt auch hinter Danilo Petrucci auf Rang neun zurück. Jack Miller rundet die Top 10 ab.

Endergebnis des MotoGP in Austin>>>

In der Fahrer-WM liegt Rossi nun mit 56 Punkten in Führung, Vinales liegt auf Platz zwei (50), Marquez (38) und Dovizioso (30) folgen dahinter (WM-Stand). Das nächste MotoGP-Rennen findet in zwei Wochen in Spanien (Jerez) statt.

KTM knapp an Punkten vorbei

KTM-Pilot Bradley Smith schrammt als 16. an den Punkterängen knapp vorbei, sein Teamkollege Pol Espargaro scheidet frühzeitig aus. "Wir haben ein Problem bei der Kupplung gehabt", erklärt Team-Manager Mike Leitner im Interview auf "Servus TV" zum Vorfall bei dem Motorrad des Spaniers. "Da ist Öl rausgekommen. Da haben wir Glück gehabt, dass nicht mehr passiert ist."

Insgesamt gibt sich der Österreicher kritisch. "Mit der Performance kann man nicht zufrieden sein heute. Aber es ist sehr wichtig, dass wir solche Tage auch dabei haben", meinte Leitner. "Wir haben uns wirklich schwer getan auf der Strecke. Wir wissen, dass die Strecken unheimlich hart sind, wo wir das erste Mal mit unserem Motorrad hinkommen."


VIDEO: Einblicke ins MotoGP-Projekt von KTM

>>>Hier geht es zur ganzen Doku "Ready To Race" über den Weg von KTM in die MotoGP!


Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare