Dovizioso gewinnt MotoGP-Auftakt in Katar

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der erste Sieger der neuen MotoGP-Saison heißt Andrea Dovizioso. Der Italiener gewinnt auf seiner Ducati den Auftakt der Königsklasse in Katar vor den beiden Honda-Piloten Marc Marquez (ESP) und Cal Crutchlow (GBR). Für den in Kürze 33-Jährigen ist es der 22. GP-Sieg.

Die Entscheidung fällt erst im Zielsprint, am Ende hat Dovizioso nur 0,023 Sekunden Vorsprung.

Valentino Rossi fährt von Platz 14 auf Rang fünf nach vorne. Der Spanier Pol Espargaro wird als bester KTM-Pilot Zwölfter.


KTM im dritten MotoGP-Jahr

Auch KTM-Neuzugang Johann Zarco (FRA) machte als 15. einen WM-Punkt. Für die beiden Fahrer des heuer auf KTM antretenden Tech3-Teams, Miguel Oliveira und Hafizh Syarin, gab es die Plätze 17. bzw. 20.

KTM befindet sich im dritten MotoGP-Jahr und hatte die Vorjahres-WM in Valencia mit dem ersten Podestplatz dank Platz drei von Espargaro beendet. "Jetzt ist die Situation natürlich anders", sagte der Spanier. "Wir müssen schauen, wo wir wirklich stehen. Der Abstand sind zwar nur zwölf Sekunden, aber über Platz zwölf freuen wir uns nicht wirklich. Katar ist keine leichte Strecke für uns."

Dem stimmte auch Mike Leitner zu. "Gegenüber dem Vorjahr ist die Tendenz steigend, aber die Plätze sind hart umkämpft", verwies der KTM-Teammanager darauf, dass auch der zu Honda zurückgekehrte Ex-Weltmeister Jorge Lorenzo über Platz 13 nicht hinausgekommen war. "Ich bin happy, dass auch Johann einen Punkt geholt hat." Motorsport Chef Pit Beirer meinte: "Wenn wir von den zwölf Sekunden ein bissl was wegknabbern, sind wir mittendrin."

Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: Mattersburg schockt Rapid mit 2:1-Heimsieg

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare