Schweizer jubeln über Moto2-Doppelsieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Schweizer Moto2-Piloten fühlen sich beim Grand Prix von San Marino in Misano auf der regennassen Strecke pudelwohl und jubeln nach einem ausfallreichen Rennen über einen Doppelsieg.

Dominique Aegerter feiert seinen ersten Sieg seit dem Premieren-Erfolg 2014 auf dem Sachsenring. Der 26-Jährige triumphiert vor seinem 31-jährigen Landsmann Tom Lüthi. Der Routinier kann das Tempo von Aegerter im Finish nicht mitgehen, rückt in der WM-Wertung (13 von 18 Rennen) aber Leader Morbidelli (223) nahe.

Lüthi (Bild) hält bei 214 Zählern, der WM-Spitzenreiter aus Italien vergibt mit einem Sturz in der ersten Runde die Chance, seine Führung auszubauen.

Rang drei sichert sich überraschend Hafizh Syahrin aus Malaysia, der erstmals bei einem Moto2-Rennen außerhalb seiner Heimat auf dem Podium steht.

Textquelle: © LAOLA1.at

Trainer-Wechsel bei der Admira: Baumeister statt Buric

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare