Valentino Rossi darf in Mugello starten

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Erleichterung bei den Tifosi vor dem MotoGP-Lauf in Mugello!

Superstar und Volksheld Valentino Rossi bekommt von den Ärzten grünes Licht für sein Heimrennen. Am frühen Nachmittag unterzog sich der neunfache Weltmeister am Autodromo del Mugello einer Routine-Untersuchung, erklärt das Yamaha-Team.

Doktor Giancarlo Di Filippo, der Medizinische Direktor der FIM, sowie Doktor Remo Barbagli, Chefarzt der Strecke und Doktor Angel Charte, Medizinischer Dirktor der MotoGP, haben festgestellt, dass Rossi fit ist.

Vergangene Woche stürzte Rossie beim Motocross-Training und schlug dabei mit dem Oberkörper auf den Lenker seines Bikes auf. Dabei zog er sich eine leichte Brustprellung und ein Bauchtrauma zu.

Nach einem Tag konnte er das "Ospedale Infermie" in Rimini wieder verlassen.

KTM will Le Mans bestätigen

Für das KTM-Team geht es in der Toskana um die Bestätigung des erfreulichen Abschneidens in Le Mans, wo Pol Espargaro (12.) und Bradley Smith (13.) erneut Punkte geholt hatten.

"Ich mag die Strecke, aber es wird nicht leicht mit den langen Kurven. Wir haben wieder einige neue Teile, vielleicht können wir uns steigern", erklärte Espargaro. Smith zeigt sich vor dem Ende des ersten Saisondrittels zufrieden mit den Fortschritten des Neulings in der Königsklasse. "Das Bike scheint näher und näher heranzukommen."


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Juventus-Heimstätte heißt ab Juli "Allianz Stadium"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare