Verstappen-Crash im 3. Baku-Training

Verstappen-Crash im 3. Baku-Training Foto: © GEPA
 

Für Max Verstappen und Red Bull Racing beginnt der Quali-Samstag beim GP von Aserbaidschan mit einem Unfall.

Der WM-Leader fährt in der 3. Trainingseinheit zu schnell in Kurve 15 und rutscht in die Streckenbegrenzung. Dabei beschädigt er sich die Vorderrad-Aufhängung so stark, dass das Auto von den Streckenposten abtransportiert werden muss.

Der Red Bull sollte aber für das Qualifying am Nachmittag (ab 14 Uhr im LIVE-Ticker) wieder einsatzfähig sein. "Das Auto wird fertig, die Beschädigungen sind kein großes Problem", erklärt Red-Bull-Motorsportdirektor Helmut Marko im ORF-Interview. "Aber was uns fehlt sind Setup-Arbeiten, das haben wir uns anders vorgestellt."

Das Potential der Red-Bull-Autos zeigt sich aber neuerlich: Mit Pierre Gasly erzielt ein Alpha-Tauri-Pilot die Bestzeit, dahinter reiht sich Sergio Perez (RBR) ein. Ergebnis des 3. Trainings>>>

Den Unfall von Verstappen sieht Marko recht gelassen. "Mein Gott, es ist ein Ausrutscher." Wichtig sei nun, dass die Arbeiten am Setup trotz der fehlenden Trainingsrunden in die richtige Richtung gehen. "Mit den Erkenntnissen von Perez und den Aussagen von Max sollte das kein Problem sein."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..