Offiziell: Mercedes holt Bottas

Aufmacherbild
 

Jetzt ist es offiziell: Valtteri Bottas wird Nachfolger des zurückgetretenen F1-Weltmeisters Nico Rosberg bei Mercedes.

Die Silberpfeile kaufen den Finnen aus seinem Vertrag bei Williams und machen ihn damit zum Teamkollegen des dreifachen Weltmeisters Lewis Hamilton.

"Das sind sehr aufregende Zeiten für mich. Es eine Weile dauern wird, bis ich realisiert habe, dass dies wirklich passiert. Für mich geht definitiv ein Traum in Erfüllung, für ein Team mit solch einer großartigen Geschichte fahren zu dürfen", sagt Bottas bei seiner Vorstellung.

"Ich bin unglaublich stolz darauf, nun ein Teil dessen sein zu dürfen, und möchte mich bei allen bei Mercedes dafür bedanken, dass sie Vertrauen in meine Fähigkeiten setzen und mir diese Chance ermöglichen", so der Finne.

"Das Herz am rechten Fleck"

Der 27-Jährige hatte sich den letzten Wochen als neuer Mercedes-Pilot herauskristallisiert und setzte sich unter anderem gegen Pascal Wehrlein durch. Der Deutsche wechselt stattdessen zu Sauber.

Für Bottas sprach seine Erfahrung von 77 Grand Prix, in denen er es neunmal auf das Podium schaffte. "Ich habe neun Podestplätze, aber noch keinen Sieg, das wird mein erstes Ziel", sagt Bottas bei seiner Vorstellung. In seinen vier Jahren in der Königsklasse hat der Finne nachgewiesen, dass er es mit der Spitze aufnehmen kann.

"Valtteri ist ein bodenständiger Junge: Er ist überhaupt nicht abgehoben, unkompliziert und voll konzentriert. Er ist ziemlich finnisch halt und er passt perfekt zu uns. Er hat das Herz am rechten Fleck, wir sind froh, ihn an Bord zu haben", meint Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff.

Der Wiener weiter: "Nun ist für Valtteri die Zeit für die nächste Stufe gekommen. Jetzt werden wir sehen, ob er mit der Herausforderung wachsen und um Rennsiege sowie Weltmeisterschaften mitkämpfen kann. Wir wissen, dass wir uns mit Blick auf die Vorbereitung für die neue Saison bereits im Hintertreffen befinden. Deshalb erwartet uns ein anstrengendes Programm, um ihn in das Team zu integrieren. Eins ist aber sicher: Wie ich Valtteri kenne, wird er alles geben."

Bottas-Nachfolger bei Williams fix

Das Cockpit von Bottas übernimmt in der neuen Saison der Brasilianer Felipe Massa, der eigentlich am Ende des Vorjahres bereits seine Karriere beendet hatte. Das teilte Williams am Montag mit.

Zwar war Bottas bei Williams als Lehrmeister für den 18-jährigen Neuzugang Lance Stroll aus Kanada eingeplant. Diese Rolle wird nun aber Massa übernehmen. Der 35-Jährige ließ sich das Angebot nicht entgehen und verschiebt seine Rente noch einmal für eine Saison.

"Es handelt sich um eine Vereinbarung für 2017, und über mehr habe ich noch nicht darüber hinaus gedacht", sagte Massa. Kein Nachteil im wochenlangen Poker um Bottas dürfte es zudem gewesen sein, dass Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff schon länger zum Management-Team des Finnen gehört. Zudem wechselt der bisherige Mercedes-Technikchef Paddy Lowe wohl als neuer Technikdirektor zu Williams.

Die neue Formel-1-Saison beginnt am 26. März in Melbourne. Bereits Ende Februar stehen in Barcelona die ersten Testfahrten an. Wegen einer umfassenden Regelreform werden sich die Autos in diesem Jahr stark verändern, sie sollen schneller und schwerer zu beherrschen sein.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rückkehr? Stefan Maierhofer wäre bereit für Mattersburg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare