Hamilton lässt nicht nach: Bahrain-Bestzeit

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Lewis Hamilton schaltet auch nach seinem siebenten WM-Titel keinen Gang zurück.

Der Mercedes-Pilot fährt im ersten freien Training zum Grand Prix von Bahrain Bestzeit. Hamilton lässt seinen Teamkollegen Valtteri Bottas um ganze 0,449 Sekunden hinter sich, Racing-Point-Pilot Sergio Perez hat als Dritter fast eine Sekunde Rückstand.

Max Verstappen leistet sich im Red Bull einen Dreher und reiht sich hinter Carlos Sainz (McLaren) und Pierre Gasly (AlphaTauri) auf Rang sechs ein.

Die beiden Ferrari von Charles Leclerc und Sebastian Vettel kommen nicht über die Plätze elf und zwölf hinaus.

Auch wenn das Mercedes-Duo wieder vorne liegt, sagen die gefahrenen Zeiten noch nicht allzu viel über die Kräfteverhältnisse auf dem Rundkurs in Sakhir aus, denn das Auftakttraining in Bahrain hat nur untergeordnete Bedeutung.

Erkenntnisse in Bezug auf die Abstimmung der Autos für den weiteren Verlauf des Wochenendes können praktisch keine gewonnen werden, denn die Streckenverhältnisse werden während des Qualifyings und des Rennens ganz andere sein. Die erste Trainingseinheit wird bei Hitze gefahren, wogegen der Kampf um die Startplätze und der Grand Prix während der Übergangsstunden in die Nacht und bei entsprechend tieferen Temperaturen stattfinden.

Neben den Vorbereitungsarbeiten unternehmen die Fahrer am ersten Trainingstag auch Testfahrten mit neuen Reifentypen, die Lieferant Pirelli in der nächsten (Übergangs-)Saison zur Verfügung stellen wird. Die Anpassungen sollen die Stabilität und die Sicherheit der Walzen erhöhen.

Das zweite Training findet um 16 Uhr MEZ Zeit statt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Nord. Kombination: ÖSV-Hoffnung Lamparter feiert Podest-Premiere

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare