GP der Steiermark: Leclerc wird strafversetzt

Aufmacherbild Foto:
 

Ein schwarzer Tag für Ferrari wird noch schwärzer: Charles Leclerc wird von der Rennleitung um drei Startplätze strafversetzt, nachdem er den Alpha-Tauri-Piloten Daniil Kvyat im Qualifying blockiert hatte.

Der Monegasse wird nun von Startplatz 14 starten müssen, die Qualifikation für Q3 schaffte der 22-Jährige in einem von Regen gezeichneten Qualifying nicht. Leclercs Teamkollege Sebastian Vettel erlebt nur einen marginal besseren Nachmittag. Der vierfache Weltmeister erreicht Startplatz zehn.

Textquelle: © LAOLA1.at

VIDEO: Austria Wien verliert Kracher zum Playoff-Final-Auftakt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare