Sebastian Vettel fährt in Monaco mit Lauda-Helm

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Schöner Tribut von Sebastian Vettel: Der deutsche Ferrari-Pilot wird den Grand Prix von Monaco (Sonntag, ab 15:10 Uhr im LIVE-Ticker) mit einem Helm in Angriff nehmen, der stark an das frühere Design des verstorbenen Niki Lauda angelehnt ist.

Anstelle seines weißen Helms mit einem Streifen in den deutschen Nationalfarben erstrahlt sein Kopfschutz in Rot, seitlich ist der Schriftzug "Niki Lauda" angebracht - eben so, wie auch Lauda seinen Helm gestaltet hatte. Dazu findet sich eine Grafik mit Erfolgen des dreifachen Weltmeisters aus Österreich auf der Rückseite.

Auch auf den Ferrari-Autos findet sich der Schriftzug "Niki Lauda" als Hommage an den Wiener, der 1975 und 1977 mit der Scuderia den Titel holte. Mercedes, wo Lauda zuletzt als Berater fungierte, fährt mit dem Autogramm der Legende auf der Fahrzeug-Nase und mit einem rot eingefärbten Stern auf den Seitenflächen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Nach Laudas Tod: Hamilton fehlt bei Pressetermin in Monaco

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare