Max Verstappens Getriebe ist okay

Max Verstappens Getriebe ist okay Foto: © getty
 

Die Befürchtungen bei Red Bull Racing, Max Verstappen könnte bei seinem Qualifying-Crash nicht nur die Pole weggeschmissen, sondern auch das Getriebe beschädigt haben, dürften unbegründet gewesen sein.

Das Team entscheidet sich gegen einen Tausch der Einheit, was eine Strafversetzung um fünf Startplätze von Rang drei auf Rang acht zur Folge gehabt hätte.

Bei Charles Leclerc ging Ferrari in Monaco ein ähnliches Risiko ein, das sich damals als falsch herausstellte: Die Scuderia setzte das Auto des Monegassen, der von Pole gestartet wäre, nicht in Gange. Er konnte nicht an seinem Heimrennen teilnehmen.

Der erste Grand Prix von Saudi-Arabien in Jeddah startet um 18:30 Uhr (im LIVE-Ticker>>>).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..