Hymne verpasst: FIA sanktioniert Ricciardo

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach dem Grand Prix von China spricht die Rennleitung Verwarnungen gegen Daniel Ricciardo (Red Bull) und Sergio Perez (Force India) aus.

Der Grund für die Sanktion ist durchaus kurios: Beide Fahrer waren vor dem Rennen nicht rechtzeitig beim Abspielen der Nationalhymne auf ihrem Platz. Der Ablauf vor Beginn des Rennens ist genau festgelegt.

Unmittelbare Folgen hat die Verwarnung für beide Piloten nicht, allerdings ergeben drei Verwarnungen eine Rückversetzung um zehn Startplätze. Jedoch müssen zumindest zwei der drei Verwarnungen aufgrund von Fahr-Vergehen ausgesprochen worden sein.

Die besten Bilder aus Shanghai:

Bild 1 von 23 | © getty
Bild 2 von 23 | © getty
Bild 3 von 23 | © getty
Bild 4 von 23 | © getty
Bild 5 von 23 | © getty
Bild 6 von 23 | © getty
Bild 7 von 23 | © getty
Bild 8 von 23 | © getty
Bild 9 von 23 | © getty
Bild 10 von 23 | © getty
Bild 11 von 23 | © GEPA
Bild 12 von 23 | © GEPA
Bild 13 von 23 | © getty
Bild 14 von 23 | © getty
Bild 15 von 23 | © getty
Bild 16 von 23 | © GEPA
Bild 17 von 23 | © GEPA
Bild 18 von 23 | © GEPA
Bild 19 von 23 | © GEPA
Bild 20 von 23 | © GEPA
Bild 21 von 23 | © GEPA
Bild 22 von 23 | © GEPA
Bild 23 von 23 | © GEPA

Textquelle: © LAOLA1.at

Fix! Damir Canadis Aus bei Rapid bereits besiegelt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare