Zwei Hamilton-Bestzeiten im Australien-Training

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Weltmeister Lewis Hamilton beginnt die neue Formel-1-Saison standesgemäß mit zwei Bestzeiten.

Der Mercedes-Pilot fährt sowohl im ersten als auch im zweiten Training beim Grand Prix von Australien die schnellste Runde. Während Hamilton im ersten Training nur hauchdünn vor den beiden Ferrari von Sebastian Vettel (+0,038) und Charles Leclerc (+0,074) liegt, dominieren die Silberpfeile das zweite Training.

Hamilton und Teamkollege Valtteri Bottas (+0,048) distanzieren den Rest des Feldes klar, Max Verstappen liegt als Dritter bereits 0,800 Sekunden zurück.

Sebastian Vettel reiht sich hinter dem zweiten Red Bull von Pierre Gasly (+0,842) an fünfter Stelle (+0,873) ein. Dahinter folgt Kimi Räikkönen, der wie schon im 1. Training Sechster wird (+0,972).

Das Renault-Duo Nico Hülkenberg (+0,974) und Daniel Ricciardo (+1,044) belegt die Plätze sieben und acht.

Ferrari-Pilot Charles Leclerc fasst als Neunter 1,154 Sekunden Rückstand aus und fabriziert gegen Ende des 2. Trainings einen Dreher.

Die kompletten Ergebnisse der Trainings in Australien >>>

Das 3. Training findet am Samstag um 4 Uhr MEZ statt, das Qualifying folgt um 7 Uhr MEZ - im LIVE-Ticker>>>

Das sind die neuen Formel-1-Boliden für die Saison 2019. Ferrari:

Bild 1 von 32
Bild 2 von 32
Bild 3 von 32

McLaren:

Bild 4 von 32
Bild 5 von 32
Bild 6 von 32

SportPesa Racing Point:

Bild 7 von 32
Bild 8 von 32
Bild 9 von 32
Bild 10 von 32

Aston Martin Red Bull Racing RB15

Bild 11 von 32 | © Red Bull Contentpool
Bild 12 von 32 | © Red Bull Contentpool

Der neue Mercedes-AMG F1 W10 EQ Power+:

Bild 13 von 32
Bild 14 von 32
Bild 15 von 32
Bild 16 von 32
Bild 17 von 32

Das ist der Renault R.S. 19: 

Bild 18 von 32
Bild 19 von 32
Bild 20 von 32
Bild 21 von 32

Haas F1

Bild 22 von 32
Bild 23 von 32
Bild 24 von 32
Bild 25 von 32

Toro Rosso

Bild 26 von 32
Bild 27 von 32
Bild 28 von 32

Williams

Bild 29 von 32

Alfa Romeo Racing

Bild 30 von 32
Bild 31 von 32
Bild 32 von 32

Textquelle: © LAOLA1.at

Tennis: Thiem kampflos im Halbfinale von Indian Wells

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare