Spielberg: Vettel-Rekord - Verstappen rollt aus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Ist der Kampf um die Pole Position in Österreich doch kein klarer Fall für Mercedes?

Im dritten Training am Red Bull Ring geht die Bestzeit in 1:04,070 Minuten an Sebastian Vettel. Der Ferrari-Pilot stellt mit dieser Zeit einen neuen Streckenrekord auf und unterbietet die Pole-Position-Zeit von Valtteri Bottas aus dem Vorjahr um fast zwei Zehntel.

WM-Leader Lewis Hamilton liegt am Samstagmittag als Zweiter nur 0,029 Sekunden hinter Vettel, Bottas wird im zweiten Mercedes Dritter (+0,134 sek.).

Elektronik-Problem bei Verstappen

Die beiden Red-Bull-Fahrer folgen hinter Kimi Räikkönen (Ferrari/+0,400), der Vierter wird, mit Max Verstappen (+0,721) und Daniel Ricciardo (+0,821) nur auf den Plätzen fünf und sechs.

Besonders bitter: Verstappen rollt am Ende der Session mit defektem Antrieb aus: "Der Motor hat sich einfach abgeschaltet", funkt der Niederländer an die Box.

Motorsportberater Helmut Marko kann aber Entwarnung geben. "Es ist ein elektrisches Problem. Es sind diverse Sensoren ausgefallen, die den Motor gekillt haben. Daher ist das Auto im vierten Gang stecken geblieben. Normalerweise sollten wir das Problem bis zum Qualifying lösen können", sagt der Steirer im ORF.

Das Qualifying in Spielberg (im LAOLA1-LIVE-Ticker) beginnt um 15 Uhr.


Textquelle: © LAOLA1.at

Verstappen erklärt Medien-Schelte: "Das war nicht fair!"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare