DTM: Totales Chaos am Hungaroring

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Schlimme Szenen beim zweiten DTM-Rennen am Hungaroring!

Nach wenigen Runden setzt Regen ein, der für Chaos in der Boxengasse sorgt. Lucas Auer, der von der Pole Position startet und seine Führung in der Zwischenzeit an Mercedes-Kollege Pascal Wehrlein abgeben muss, rutscht auf Slicks bei der Anfahrt zum Stopp auf dem nassen Beton aus und drückt zwei Stewards gegen eine Wand.

Wenig später crashen auch Edoardo Mortara (Mercedes) und Bruno Spengler (BMW) in der Box. Dabei werden zwei Mechaniker in Mitleidenschaft gezogen, das Rennen wird daraufhin abgebrochen.

Der schwerer betroffene Marshall wird mit einem offenen Unterschenkelbruch per Helikopter nach Budapest transportiert, die beiden Mechaniker tragen einfache Beinbrüche davon.

"Ich glaube, ich habe davor schon Probleme gehabt und war überrascht. Mich interessiert nur der Zustand des Streckenpostens. Wenn du da drin sitzt, denkst du nur 'Scheiße' - du weißt, wohin es geht, da sind viele Leute beim Boxenstopp. Schrecklich. Ich würde lieber rausgehen und mich erkundigen als Rennen zu fahren, aber er ist in Behandlung und da kann ich nicht helfen. Alles andere ist sekundär", sagt ein geschockter Lucas Auer bei "Sat.1".

Das Rennen wird um 14:20 Uhr neu gestartet (Rennbericht).

Der Ausrutscher von Lucas Auer im VIDEO:

Textquelle: © LAOLA1.at

DTM in Ungarn: Lucas Auer als Zweiter am Podest

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare