Habsburg: "Ein Bier und gut schlafen"

 

Für Österreichs Trio in der DTM lief das erste Rennen am Nürburgring nicht ganz nach Wunsch. Weder Philipp Eng noch Lucas Auer oder Ferdinand Habsburg schafften es in die Spitzenplätze.

Eng landete im BMW auf Rang sechs. Auer kam als Zehnter als Ziel, scheint im Endklassement aber als Zwölfter auf. Habsburg, der nach einem starken Qualifying strafversetzt wurde, wurde im Audi Elfter.

Vor allem Letzterer zeigt sich am Samstag unzufrieden. "So schnell wie möglich abhaken", lautet die Devise von Habsburg. Wie das gelingt? "Ein Bier und gut schlafen", schmunzelt er und analysiert anschließend mit vollem Ernst: "Es war unfassbar enttäuschend. Es waren wieder Kleinigkeiten, die uns das gekostet haben. Kleine Dummheiten, die nicht passieren sollten. Zuerst muss mal die Wut raus, dann kann man vielleicht drüber lachen und dann gut schlafen."

Denn am Sonntag (13:30 Uhr im LIVE-Stream >>>) steht bereits das nächste Rennen auf dem Programm.

Das komplette Interview mit Ferdinand Habsburg im VIDEO:

VIDEO - Philipp Eng über sein Rennen am Nürburgring und ein erstes Zwischenfazit der Saison:

VIDEO - Die Highlights des ersten Rennens am Nürburgring:

Textquelle: © LAOLA1.at

Sebastian Vettel in Mugello: "Komme mit dem Auto nicht zurecht"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare