Formel E: Erster Saisonsieg für Vandoorne in Rom

Formel E: Erster Saisonsieg für Vandoorne in Rom Foto: © getty
 

Stoffel Vandoorne fährt im vierten Rennen der Formel-E-Saison 2021, dem zweiten in Rom, seinen ersten Saisonsieg ein.

Der Belgier, von Platz vier gestartet, setzt sich nach 45 Minuten plus einer Runde gegen Alexander Sims (Mahindra) und Pascal Wehrlein (Porsche) durch. Wehrlein profitiert dabei von einer Disqualifikation gegen den ursprünglich Drittplatzierten Norman Natio (Ventrui), der am Ende des Rennens zu viel Energie verbraucht.

Jean-Eric Vergne, der im ersten Grand-Prix in Rom gewann, landet diesmal nur auf Platz elf. Sam Bird (Jaguar) und Nyck de Vries (Mercedes), die vor dem Rennen in der Fahrerwertung die Plätze eins und drei belegten, kollidieren in der letzten Runde und bleiben wie der bis dahin Gesamt-Zweite Robin Frijns (Virgin) ohne Punkte.

Bird verteidigt jedoch die Gesamtführung mit 43 Punkten vor seinem Teamkollegen Mitch Evans (39), der Rang sechs belegt. Frijns (34) liegt nun auf Platz drei, dicht gefolgt von den Mercedes-Piloten Vandoorne (33) und De Vries (32).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..