Argentinien gibt in WM-Quali erstmals Punkte ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

In der südamerikanischen WM-Quali für das Turnier 2022 muss sich Argentinien mit einem 1:1 gegen Paraguay zufriedengeben. Nach zwei Siegen geben die Gauchos damit erstmals Punkte ab, können aber zumindest vorübergehend die Tabellenführung erobern.

Im traditionsreichen La-Bombonera-Stadion, der Heimstätte der Boca Juniors, in Buenos Aires geht Paraguay durch einen Elfmeter von Angel Romero (21. Minute) in Führung. Der nächste Höhepunkt ist dann unschöner Natur, der argentinische Bayer-Leverkusen-Legionär Exequiel Palacios muss nach einem rüden Einsteigen verletzt vom Platz. Beim 22-Jährigen besteht Verdacht auf einen Lendenwirbelbruch und eine sehr lange Ausfallszeit.

Argentinien erholt sich in der rassigen Partie noch vor der Halbzeit von dem Schock und kommt durch Stuttgart-Stürmer Nicolas Gonzalez per Kopf zum Ausgleich (41.).

VAR verwehrt Messi Treffer

In der 57. Minute trifft Superstar Lionel Messi dann zur vermeintlichen Führung für die Albiceleste, doch der VAR greift ein und verwehrt dem Treffer die Anerkennung. Dem Tor war fast eine halbe Minute vorher ein Foul vorausgegangen. Argentinien drückt weiter auf den Sieg, kann aber beste Chancen nicht verwerten und muss sich trotz klarer Überlegenheit und 68% Ballbesitz mit einem Unentschieden begnügen.

In der zweiten Partie des Tages siegt Ecuador mit 3:2 in Bolivien. Erst ein später Elfmeter (88.) von Gruezo bringt den Gästen beim Tabellenschlusslicht den Sieg.

Argentinien führt die Tabelle vor Brasilien an, die Brasilianer können mit einem Sieg gegen Venezuela aber noch vorbeiziehen. Ecuador und Paraguay befinden sich auf den Plätzen drei und vier, die fünftplatzierten Kolumbianer können mit einem Sieg ebenfalls noch weit nach vorne springen.

Textquelle: © LAOLA1.at

ICE Hockey League: KAC schießt müdes Fehervar ab

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare