Dänemark schießt Moldau ab

Dänemark schießt Moldau ab Foto: © GEPA
 

Dänemark ist in Österreichs WM-Qualifikations-Gruppe F nicht aufzuhalten.

Der bisherige Dominator feiert auch auswärts in Chisinau bei Moldau einen 4:0 (4:0)-Kantersieg und zieht an der Spitze mit einer makellosen Bilanz von sieben Siegen in sieben Spielen weiter einsam seine Kreise. Nach 23 Minuten ist die Gegenwehr des Außenseiters erstmals gebrochen, Andreas Skov Olsen verwertet einen Abpraller zur frühen Führung (23.).

In der 34. Minute ist es Kapitän Simon Kjaer höchstpersönlich, der sehenswert via Aluminium einen direkten Freistoß über die Mauer im Netz versenkt. Nur fünf Minuten später ist Christian Nörgaard zur Stelle und markiert das 3:0. Vor der Pause erhöht Joakim Maehle sogar noch auf 4:0 (44.).

Mit Kjaer und Skov Olsen nimmt Teamchef Hjulmand schon zur Pause zwei Torschützen vom Platz. Damit schalten die Gäste auch einen Gang zurück. Zwar findet der klare Favorit weitere gute Möglichkeiten vor, am Spielstand ändert sich aber nichts mehr.

Dänemark führt die Gruppe F nach dem 7. Spieltag souverän mit 21 Punkten und einem sensationellen Torverhältnis von 26:0 an. Dahinter folgen Schottland (14.) nach dem 3:2 gegen Israel (10). Österreich (10) bleibt trotz 2:0 auf den Färöer (4) Vierter. Moldau ist mit nur einem Punkt abgeschlagener Letzter.

VIDEO - Was Kjaers Milan-Kollege Fikayo Tomori von Paolo Maldini lernte:


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..