England ist zum zweiten Mal U19-Europameister

England ist zum zweiten Mal U19-Europameister Foto: © getty
 

England krönt sich zum U19-Europameister!

Der Nachwuchs der "Three Lions" gewinnt das Endspiel der EM 2022 in Trnava gegen Israel mit 3:1 nach Verlängerung. Nach 90 Minuten stand es im Duell zweier ÖFB-Gruppengegner 1:1. England holt somit den zweiten U19-EM-Titel.

Israel in Hälfte eins besser

Das Spiel zwischen Überraschungsteam Israel und den favorisierten Engländern braucht lange, um auf Touren zu kommen. In der brütenden Sommerhitze beginnt England mit leichten Vorteilen, gerät aber unter immer größeren Druck der Israelis.

Linksaußen Lugasi bringt eine gefährliche Flanke nicht an den Mann (23.), Abed scheitert an Scott, der sich in den Schuss wirft (32.). In der Schlussphase der ersten Hälfte übrnimmt Israel endgültig das Kommando und geht in Minute 40 verdient in Führung.

Bei einem Konter verzögert Lugasi geschickt und setzt dann Gloch in der Mitte ein. Der Star der israelischen Mannschaft lässt beide englischen Innenverteidiger einfach stehen und hämmert den Ball unhaltbar für Schlussmann Cox in die Maschen.

England nach Ausgleich beflügelt

England kommt nur mit Hilfe des israelischen Tormannes Zarfati zu einer Chance. Er faustet den Ball zwar vor die Füße von Scarlett, kann dessen Schuss aus kurzer Distanz aber parieren (45.+2). Mit der israelischen Führung geht es dann in die Pause.

Nach der Pause gelingt den jungen Engländern schnell der Ausgleich. Bynoe-Gittens scheitert noch an Tormann Zarfati (51.), nach dem folgenden Eckball kann Doyle das Leder aber über die Linie drücken (52.) - 1:1.

Vom Ausgleich beflügelt drängt England auf die Führung, Scarlett trifft aber wieder nur einen gegnerischen Verteidiger (60.). England spielt in der zweiten Hälfte deutlich stärker und kommt durch Ramsey (76.) zu einer weiteren guten Chance, bevor Chukwuemeka den Ball in Minute 80 nach einem starken Dribbling an die Stange setzt.

Eisenstädter schießt England zum Titel

Auch Israel hat durch Abed (77.) und den eingewechseten Gurno (82.) noch gute Chancen, nach 90 Minuten bleibt es aber beim 1:1 und es geht in die Verlängerung.

In der Verlängerung erspielt sich England weiter Vorteile, der entscheidende Treffer gelingt in Minute 108: Nach der Flanke von Vale drückt Chukwuemeka den Ball in der Mitte über die Linie und schießt die englische U19 so zum Titel. Drei Minuten vor Schluss schiebt Ramsey aus kurzer Distanz zum 3:1 ein, damit ist das Spiel endgültig entschieden.

England dreht das Spiel und gewinnt mit 3:1 nach Verlängerung gegen Israel.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..