Neue Spielregeln für alle Fußball-Bewerbe

Neue Spielregeln für alle Fußball-Bewerbe Foto: © getty
 

Die 133. Sitzung der IFAB (International Football Association Board) in Aberdeen bringt zahlreiche neue Spielregeln mit sich.

So wurde die Handspiel-Regel auf Nachfrage der "sportschau" verändert: Einerseits wird die "unnatürliche Armbewegung" Teil des Regelwerks - eine Armhaltung über Schulterhöhe bringt ab dem 1. Juni bei Kontakt mit dem Ball einen Freistoß bzw. Elfmeter mit sich.

Darüber hinaus wird ein unabsichtliches Handspiel teilweise strafbar. Falls bei einem Handspiel dieser Art eine Torchance oder ein Tor entsteht, wird künftig abgepfiffen.

Zwei weitere, für den Zuschauer merkbare Veränderungen beschließt die IFAB am Samstag außerdem:
1. Ein Spieler muss bei einer Auswechslung das Feld künftig an der nächstgelegenen Linie verlassen.
2. Spieler der angreifenden Mannschaft dürfen ab 1. Juni nicht mehr in einer Freistoß-Mauer stehen, sondern müssen mindestens einen Meter Abstand halten.

Weiters muss der Ball bei einem Abstoß künftig nicht mehr den Strafraum verlassen - optisch bedeutet das, dass "kurze Abstöße" nun von Vereinen zum Spielaufbau angewendet werden können.

Aus der heiß diskutierten "Ziffernblatt-Regel" bei Handspiel wird hingegen nichts, eine Einführung dieses Vorschlags stand nicht zur Diskussion.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..