Kein Gegenkandidat: Infantino bleibt FIFA-Boss

Aufmacherbild Foto:
 

Gianni Infantino wird weiterhin Präsident der FIFA bleiben.

Wie der Weltverband am Mittwoch mitteilt, ist der 48-Jährige beim FIFA-Kongress am 5. Juni in Paris der einzige zur Wahl stehende Kandidat. Bis zum Ablaufen der Frist am Dienstag hat kein Gegenkandidat seine Bewerbung abgegeben, somit bleibt eine Kampfabstimmung aus.

Infantino hat sein Amt seit Februar 2016 inne. Damals trat der Italo-Schweizer die Nachfolge des umstrittenen Präsidenten Joseph Blatter an.

Textquelle: © LAOLA1.at

SCR Altach verlängert vorzeitig mit Samuel Oum Gouet

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare