FIFA plant weltweite Einführung von "VAR light"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Fußball-Weltverband FIFA will das Video-Schiedsrichter-Konzept weltweit einführen. Das Vorhaben wurde nach einer Arbeitsgruppen Sitzung bekannt, Priorität habe demnach nun die Entwicklung eines "VAR light". Dabei wurden "variable Kostenfaktoren" ermittelt und "mögliche Qualitätseinbußen sowie die Mindestanforderungen für eine solche Technologie" besprochen.

Dieses Konzept soll "erschwinglichere VAR-Systeme ermöglichen", hieß es in einer Mitteilung vom Dienstag. Derzeit werde die Video-Assistant-Referee-Technologie von 13 Wettbewerbsorganisatoren genutzt.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten in Europas Top-Ligen hat sich der VAR mittlerweile etabliert. In Österreichs Bundesliga soll der Videobeweis ab Saisonbeginn 2021/22 zum Einsatz kommen.

Textquelle: © LAOLA1.at

ATP Finals: Jürgen Melzer nach Auftaktniederlage enttäuscht

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare