Ex-Salzburger Kampl beendet Teamkarriere

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der ehemalige Salzburg-Kicker Kevin Kampl hat seine Karriere im slowenischen Nationalteam beendet. Unter der Woche hat Kampl, der aktuell bei RB Leipzig unter Vertrag steht, den slowenischen Verband "NZS" von seiner Entscheidung informiert. Das bestätigt der Interimscoach der Slowenen Igor Benedejcic.

Die Beziehung zwischen dem 28-jährigen Mittelfeldspieler und dem Nationalteam war nicht immer einfach. Genaue Gründe für Kampls Entschluss sind bisher aber keine genannt worden.

"Ich hoffe noch immer still, dass er es sich noch einmal überlegt", so Trainer Benedejcic.

Höhen und Tiefen im Team

Eine Rückkehr sei aber, so der Coach, nicht um jeden Preis wünschenswert. "Ich bedauere seine Entscheidung. Aber ich will Spieler sehen, die für die Nationalmannschaft spielen wollen. Ich will keine Spieler, die irgendwelche Bedingungen stellen", so Benedejcic.

28 Länderspiele hat Kampl für sein Heimatland bestritten. Doch in Slowenien ist der Blondschopf nicht unumstritten.

Auslöser dafür war, als der Mittelfeldspieler im Oktober 2016 zwei Länderspiele wegen Erschöpfung abgesagt hatte. Für die Fans hat Kampl damals das Nationalteam im Stich gelassen.

Später verbessert sich das Verhältnis wieder. Zuletzt spielt Kampl im September bei der 1:2-Niederlage gegen Bulgarien in der Nations League. Kampl wird in der Partie nach 83 Minuten ausgetauscht und beschwert sich anschließend heftig über den Schiedsrichter.

Er reist vorzeitig nach Leipzig zurück und wird, nach jetzigem Stand, auch nicht mehr zum Nationalteam zurückkehren.

Textquelle: © LAOLA1.at

Nach Cherchesov, Barisic & Co.: Grumser am Weg nach oben

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare