Marco Van Basten verlässt die FIFA

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FIFA kommt ihr Chef für technische Entwicklung abhanden.

Marco Van Basten zieht sich vom Fußball-Weltverband zurück und kehrt in seine Heimat nach Amsterdam zurück, das teilt die FIFA mit. Der 53-jährige Niederländer möchte in Zukunft mehr Zeit für seine Familie haben.

Van Basten übernahm den Posten als Chef-Entwickler im September 2016 und legte sein Augenmerk besonders auf den Test von möglichen Regeländerungen zur Modernisierung des Fußballs.

Er überlegte eine Einführung von Zeitstrafen, die Aufhebung der Abseitsregel oder Einschuss statt Einwurf. Maßgeblich war Van Basten bei der Einführung des Video-Schiedsrichters beteiligt. Ob und durch wen der Posten neu besetzt wird, lässt die FIFA vorerst offen.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

ÖFB-Team vor Nordirland: Deine Meinung ist gefragt!

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare