Hochstaffl: "Das ist ein großer Schock"

Aufmacherbild
 

Der Rückzug des Lizenz-Antrags war für die sportliche Abteilung von Regionalligist SC Ritzing wie ein Schlag ins Gesicht.

„Das ist für mich, für die ganze Mannschaft ein großer Schock, denn wir haben uns sportlich gut weiterentwickelt und wollten unbedingt in die Erste Liga aufsteigen“, erklärt Robert Hochstaffl im Gespräch mit LAOLA1.

Doch daraus wird eben nichts – aus technischen (!) Gründen, wie der Tiroler weiter ausführt: „Die Beleuchtung war zu gering für die 2. Liga. Man hätte das früher adaptieren müssen. Ich glaube, der Stichtag war der 15. März. Das war aber nicht der Fall. Wir hätten ein Ausweichstadion gebraucht und das hat man in der kurzen Zeit nicht geschafft.“

Kritik an Präsidenten

Schuld am Dilemma hat für Hochstaffl – auch wenn er es nicht direkt ausspricht – Klubboss Herbert Reizsner.

„Das ist die Sache des Präsidenten. Er war scheinbar der Meinung, dass es reicht, wenn er eine Firma beauftragt, die die Beleuchtung im Juni fertigstellt. In den Lizenzierungsbestimmungen steht offensichtlich, dass es am 15. März kolladiert, also spielbar sein muss. In den letzten Jahr hat es aber gereicht, wenn man bestätigt hat, dass die Adaptierungs-Maßnahmen im Gange sind. Das ist heuer nicht mehr so.“

Hochstaffl: "Alle sind niedergeschlagen"

Und ein Ausweichstadion (maximal 150 km Luftlinie entfernt) war in der kurzen Zeit nicht zu finden. „Kapfenberg, Wiener Neustadt, FAC, Mattersburg… Es hätte also schon einige Möglichkeiten gegeben, aber die genannten Vereine haben ihre Unterschrift für das Ausweichstadion verweigert oder konnten sie nicht geben, weil sie die Rechte schon jemand anderem weitergegeben haben“, schildert Hochstaffl, der nun die Existenzfrage stellt.

„Die Mannschaft lässt die Köpfe hängen, ist total enttäuscht. Alle sind niedergeschlagen. Das war ein schwerer Schlag und hat die ganze sportliche Arbeit des Jahres zunichte gemacht. Wie es jetzt weitergeht? Das ist eine Frage der Zielsetzung. Es wird Gespräche geben. Schließlich habe ich andere Ansprüche als nur Regionalliga zu spielen."

VIDEO - die Clasico-FLOP-Elf aller Zeiten

Textquelle: © LAOLA1.at

Düsseldorfs Akpoguma gibt nach Halswirbelbruch Entwarnung

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare