Randale bei Amateur-Derby Austria gegen Rapid

 

Das zweite von drei Wiener Derbys binnen vier Tagen wird von unschönen Szenen überschattet.

Im Regionalliga-Duell zwischen den Austria Amateuren und Rapid II will eine große Gruppe von rund 250 schwarz gekleideten und teils vermummten Personen, mutmaßlich Rapid-Anhänger, das Stadion stürmen. Nachdem sie die Sicherheitskräfte daran hindern, wird ein Tor aufgebrochen und ein kleiner Teil, der nicht aufzuhalten ist, nimmt im Stadion Platz.

Immer wieder muss die behelmte Polizei ausrücken, vor der Spielstätte soll es mehrere Zusammenstöße mit der Polizei gegeben haben, bei denen auch Tränengas zum Einsatz gekommen sein soll. Im Umfeld sind immer wieder Sirenen zu hören, die vom Geschehen auf dem Platz ablenken. Ein Insider berichtet zudem von sieben Verhaftungen, die Unruhestifter müssen zudem alle ihre Personalien bekanntgeben. Es soll zu insgesamt 132 Anzeigen gekommen sein.

Das Spiel endete mit 1:1. Die Austria Amateure gehen durch Toni Vastic (17.) früh in Führung, Lukas Heinicker gelingt in der 80. Minute der Ausgleich für Rapid II. Die Violetten liegen damit auf Rang drei nur einen Punkt hinter Leader ASK Ebreichsdorf, Rapid folgt mit zwei Punkten Rückstand auf Rang fünf.


Die Highlights von Austria gegen Rapid:

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid-Fans leiten rechtliche Schritte gegen Polizei ein

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare