Austria Klagenfurt: 10 Neue am Deadline Day

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Wer gedacht hat, dass der SKN St. Pölten mit sechs Neuzugängen ein Winter-Großeinkäufer war, der hat noch nicht den Blick nach Kärnten gewagt.

Austria Klagenfurt, aktuell Drittletzter in der Regionalliga Mitte, verpflichtete am letzten Transfertag gleich zehn neue Spieler, gleichzeitig verlassen neun Spieler den Verein.

Unter anderem kommen Spieler aus der Serie B oder der russischen Premjer Liga in die Landeshauptstadt.

Alle Neuzugänge: Joseph Junior Asante (19/Ghana/Abwehr/zuletzt Carpi), Roman Bobak (26/Ukraine/Angriff/zuletzt Hirnyk Sport), Weimimo Osasuyi (Sporten Lokeren), David Guyenne (Sanna Khanh Hoa), Augustine Ejike Nwagwu (Orzel Parzeczew), Bernard Amponsah (21/Ghana/Rechtsaußen/zuletzt Lierse Reserve), Mohamed-Emi Djabrailov (23/Russland/Mittelfeld/Terek Grozny II), Josip Filipovic (20/Kroatien/Rechter Verteidiger/zuletzt RNK Split), Marin Bratic (21/Kroatien/Abwehr/zuletzt NK Ihan)

Die Abgänge: Edvin Hodzic (Kapfenberger SV), Sergen Öztürk (Krieglach), Patrick Krammer (Fach- Donaufeld), Fabian Menghin (FC Wels), Christian Hayden (Stripfing), Darjan Curanovic (Bleiburg), Karamoko Sogodogo (U. S. Avize Grauves), Burak Yilmaz (SKN St. Pölten Juniors), Marin Romac (St. Andrä)

Ab Ende Februar sollen zu dem drei Spieler der "Schulz Academy" aus Florida zur Austria stoßen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Austria hofft auf Vertragsverlängerung mit Holzhauser

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare